Beim Bart des Gustav Wasa - eine Geschichte der Macht - Kalmar Slott - ett riktigt slott kalmar slott

Beim Bart des Gustav Wasa - eine Geschichte der Macht

In diesem Jahr ist es 500 Jahre her, seit Gustav Wasa in Kalmar an Land ging. Nun hält er erneut Einzug ins Kalmarer Schloss. Die diesjährige Saisonausstellung ”Beim Bart des Gustav Wasa - eine Geschichte der Macht” ist vom 4. April bis 8. November 2020 im Schloss zu sehen.

Gustav Wasa regierte Schweden von 1523 bis 1560, er ist der bekannteste König in der Geschichte des Landes. Der Regent führte Schweden aus dem Mittelalter in die Renaissance. Er war der König, der den modernen schwedischen Staat erschuf.

1520 ging Gustav Wasa auf Stensö Udde an Land, einer Halbinsel südlich des Schlosses. Zuvor hatte er als Geisel im Schloss Kalö in Dänemark gesessen.

Nun begann der Krieg gegen den Unionskönig Christian II. Die Auseinandersetzung endete damit, dass Gustav Wasa 1521 zum Reichsvorsteher gewählt wurde, und 1523 zum König des schwedischen Reiches.

Als seine Regentschaft nach fast 40 Jahren zu Ende ging, hatte sich das Land grundlegend verändert. Schweden war nun ein Staat mit einer Zentralmacht, die durch den König verkörpert wurde. Der Staat hatte ein Steuerwesen, das der Monarch vollständig kontrollierte. Es wurde auch eine eigene Armee aufgebaut. Die mächtige katholische Kirche wurde unter Gustav Wasa verdrängt. Stattdessen führte er die protestantische Lehre ein und sorgte dafür, dass die Kirche dem König unterstellt war. Eine loyale Kanzlei verwaltete das Reich und kommunizierte mit der Umwelt und den Untergebenen. Als der König starb, wurde sein Nachfolger nicht mehr gewählt, sondern der Thron wurde nun vererbt.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Königlichen Rüstkammer in Stockholm. Als Leihgaben von dort und aus dem Historischen Museum werden einige Originalgegenstände aus dieser Zeit gezeigt. Andere Exponate sind durch moderne 3D-Technik veranschaulicht. Im Zentrum der Ausstellung über Macht, Manipulation und Propaganda thront der Bart des Gustav Wasa, er leuchtet und spricht!

Die Ausstellung ist vom 4. April bis 8. November 2020 im Kalmarer Schloss zu sehen.