kalmar slott

Barrierefreiheit

Wir arbeiten ständig daran, unser Schloss für Menschen mit Behinderungen leichter zugänglich zu machen. Auf unserer Homepage informieren wir laufend über durchgeführte Verbesserungen. Nachstehend werden Hilfsmittel und eventuelle Barrieren aufgeführt. Bitte wenden Sie sich jederzeit an uns, wenn Sie Fragen zu Ihrem Besuch im Schloss haben.

Behindertenparkplätze
Am Ende der Schlossallee befinden sich Behindertenparkplätze. Der Abstand zum Schlossgelände beträgt ca. 100 m. Unter „Parkmöglichkeiten” können Sie die Lage der Parkplätze sehen.

Allgemeines
Nicht alle öffentlichen Bereiche des Kalmarer Schlosses sind mit dem Rollstuhl zugänglich. Im Behindertenausweis vermerkte Begleitpersonen haben immer freien Eintritt zum Schloss. Hunde dürfen sich nicht in den Räumlichkeiten des Schlosses aufhalten, ausgenommen sind Führhunde. Tragbare Klapphocker können am Shop/Eingang ausgeliehen werden. Bitte wenden Sie sich an das Personal, wenn Sie Hilfe benötigen. Eine Behindertentoilette befindet sich auf dem äußeren Schlosshof (November bis März geschlossen)
.
Kinderwagen
Wegen der sensiblen historischen Substanz und aus Evakuierungsgründen ist es nicht gestattet, Kinderwagen mit ins Innere des Schlosses zu nehmen. Kinderwagen können auf dem Schlosshof an der Treppe zum Shop abgestellt werden. Das Schloss haftet nicht für abgestellte Kinderwagen.

Aufzug
Durch die Installation eines Aufzugs wurden der Grüne Saal, die Schlosskirche, die Burgstube, der Sture-Saal und der Goldene Saal für mobilitätseingeschränkte Besucher zugänglich gemacht. Die Aufzugsmaße: Türöffnung 90 cm, Fläche 145x167 cm. An der Aufzugstür auf dem inneren Schlosshof besteht die Möglichkeit, Personal zwecks Hilfe herbeizurufen. Die anderen Bereiche des Schlosses sind nicht für mobilitätseingeschränkte Besucher ausgelegt.

Wissenswertes über unsere Treppen
Die öffentlichen Bereiche des Kalmarer Schlosses sind auf mehrere Etagen verteilt. Wo kein Aufzug vorhanden ist (siehe oben, welche Räumlichkeiten mit dem Aufzug erreichbar sind), müssen die Treppen benutzt werden. Vom Shop/Eingang hinunter zu den Besuchertoiletten sind es 6 Treppenstufen mit zwei Absätzen. Vom Shop/Eingang über die Königinnentreppe zu den Paradezimmern und zum Ausstellungsbereich sind es 24 Treppenstufen mit drei Absätzen, auf denen man sich ausruhen kann. Vom Shop/Eingang zur Dauerausstellung in der Statthalterwohnung sind es 8 Treppenstufen mit einem Absatz.

Höranlage
Für Hörgeräteträger verwenden wir im Grünen Saal (unserem Veranstaltungs- und Konzertsaal) eine herkömmliche Induktionsschleife.
 

{exp:automatee:pseudo_cron}